Xenforo 2.1.0 Beta1 steht bereit

Dieses Thema im Forum "Diskussionen rund um XenForo" wurde erstellt von otto, 20. Nov. 2018.

  1. Tamara-Jasmin

    Tamara-Jasmin Aktives Mitglied Lizenzinhaber

    Es ist wesentlich leichter in einem bereits übersetzten Sprachfile ein paar Wörter auf seine Bedürfnisse umzuschreiben also jedes englische Wort auseinander zu frickeln das nicht so ganz eindeutig ist.
    Das ist in ein paar Minuten bis Stunden erledigt. Eine komplette Übersetzung von fast 800 Zeilen hat bei mir inkl. "Abschlusstest" im Betrieb 5 Tage gebraucht.
    Notfalls - wenn es schnell gehen soll, ist einem die Ausdrucksweise doch erst mal egal. Die kann man dann im laufenden Betrieb nach und nach ändern - hauptsache man hat erst mal was in den Händen!

    LG: Tammy
     
  2. shining

    shining Aktives Mitglied Lizenzinhaber

    Man kann es doch eh nie 100% jedem Recht machen. Da würde ich mich glaube ich gar nicht so an einzelnen Wörtern aufhängen.
    Wem einzelne Phrasen nicht gefallen, wird sie dann halt ändern müssen

    Geht ja zb schon bei dem Wort "image" los.. eigentlich zu übersetzen mit Bild, da bei uns aber keine Grafiken hochgeladen werden, lautet die Übersetzung dafür zu 99% Foto
     
  3. hohleweg

    hohleweg Aktives Mitglied Lizenzinhaber

    "Foto" das geht ja gar nicht *duckundweg
    *freundschaft?
     
    shining gefällt das.
  4. otto

    otto Bekanntes Mitglied Lizenzinhaber

    Nein - das ist alles, nur nicht professionell und verwirrt nur die eigenen Nutzer und ggf. Moderatoren. ;)

    Ist ein Foto denn kein Bild? Ich dachte Bild ist ein Sammelbegriff für Foto, Gemälde, etc. ?
     
    Alluidh gefällt das.
  5. Kirby

    Kirby Bekanntes Mitglied Lizenzinhaber

    Was soll daran nicht professionell sein?
    Facebook, Google, Amazon, usw. - alle arbeizen agil, bringen kontonuierlich neue Rollouts/Änderungen "im laufenden Betrieb".
     
    twollert und hohleweg gefällt das.
  6. Teralios

    Teralios Bekanntes Mitglied Lizenzinhaber

    Darf ich als Bibliothekar antworten - merke gerade ich sollte mich langsam auf das Vorstellungsgespräch in Berlin vorbereiten:

    Kommt drauf an, von welcher Seite aus du an ein Bild gehst. Es gibt durchaus schon die Unterscheidung zwischen einem Bild und einer Fotografie. Bild wird von manchen als "künstliche" Abbildung verstanden, während Fotografie als "reelle" Abbildung verstanden wird.

    Du glaubst nicht wie oft ich da manchmal Diskussionen führen darf, weil man sich wegen solchen Sachverhalten missversteht. ;)
     
    shining gefällt das.
  7. Tealk

    Tealk Bekanntes Mitglied Lizenzinhaber

    @otto ich hätte eher andersherum gedacht das in dem Begriff Bild ein Foto beinhaltet sein kann, aber ein Foto schon spezifischer ist.
     
    shining gefällt das.
  8. otto

    otto Bekanntes Mitglied Lizenzinhaber

    Echt jetzt? Wenn ich meinen Nutzern alle paar Tage die Phrasen ändere und die nichts mehr finden... sorry, aber das ist unprofessionell. Denn genau dafür gibt es die Testumgebung und nicht das Livesystem. Meine Meinung. :)

    Nein - es sei denn du gehst von einem Bibliothekar-Forum aus. Ich geh mal vom Durchschnitts Nutzer aus - und da würde Bild völlig ausreichen, das der weiß was damit gemeint ist. Zumindest hat das in meinen Foren seit 2001 bislang immer gereicht. Ich bevorzuge aber heute Datei hochladen, da das im Grunde noch besser das beschreibt, was die Funktion bietet.
    Es geht hier um die Beschriftung beim Upload - da glaub ich kaum das Bild missverständlicher ist, als Foto. ;)

    Hab ich was anderes geschrieben? Ich dachte eigentlich nicht ... hmm.
     
  9. shining

    shining Aktives Mitglied Lizenzinhaber

    Das Beispiel mit Bild vs Foto sollte nur verdeutlichen, dass man es nicht allen Anwendern 100% Recht machen kann :D
    Es gibt da kein wirkliches Richtig oder Falsch... Natürlich ist Bild generell die bessere Wahl bzw richtige Übersetzung in dem Konsens. Trotzdem mag es Foren geben, wo Foto angebrachter ist.
     
  10. gfc

    gfc Mitglied Lizenzinhaber

    Ja. Alte Denke. Wasserfall ist was für‘s 20. Jahrhundert.
     
  11. Tealk

    Tealk Bekanntes Mitglied Lizenzinhaber

    Naja ob das so gut ist so zu entwickeln, bei Übersetzungen mag es ja noch vertretbar sein, aber leider reicht das ganze mittlerweile so weit das man z.B. bei Spielen nicht mehr User ist. Stichwort early access
     
  12. Teralios

    Teralios Bekanntes Mitglied Lizenzinhaber

    In diesem Zusammenhang habe ich aber nicht geschrieben, sondern als Bibliothekar. Ich verwiese dich hier mal an das Thema zur Hilfe bei der Übersetzung. ;)

    Definiere mal bitte den durchschnittlichen Nutzer. Wie gesagt, ich habe die Diskussion wegen Bild und Foto schon ein paar mal geführt - im übrigen bin ich da aber voll bei dir, für mich ist Bild ein "Sammelbegriff" während Foto eine bestimmte Art von Bild beschreibt. Du glaubst aber nicht wie oft ich diese Diskussion nicht nur eben als Bibliothekar führen durfte, sondern auch auf Webseiten, weil Nutzer meinten, dass sie ja eine "Foto-Community" sind und keine "Bilder-Community".

    Und da wird eben oft der von mir dargestellte Unterschied angeführt und dass sind in der Regel auch oft alles Durchschnittsnutzer. Im Endeffekt entstehen solche Diskussionen aber immer nur, weil manche Menschen meinen, ihre Ansicht sei die einzig richtige und alle müssten dem folgen.

    Wie bei den Übersetzungen gilt: Bist du selbst zufrieden, scher dich nicht um andere. ;)

    Bin ich voll bei dir, vor allem, weil man unter Media heute mehr als Bilder oder Filme versteht. Textdokumente, Audio-Dateien sind ja auch Medien.

    Wie gesagt, es gibt Menschen, die auf solche Sachen richtig wert legen und auch wollen, dass man ihre Ansicht darüber uneingeschränkt teilt. Frag mich nicht warum, aber es ist so. Ich hab es aufgeben solche Diskussionen wirklich effektiv zu führen, weil es oft nichts bringt, außer dass es Zeit und Nerven kostet.

    Deswegen ist auch das, was ich zuvor geschrieben habe, nur ein Hinweis, wie manche Menschen die Begriffe Bild und Foto von einander trennen. Ob diese Trennung für einen selbst Sinn macht, muss man für sich selbst entscheiden. Das Wissen über solche Sachen hilft aber manchmal solche Diskussionen zu verstehen.
     
    otto und shining gefällt das.
  13. gfc

    gfc Mitglied Lizenzinhaber

    Ich war früher im Wasserfall und seit einiger Zeit sind wir auf Scrum umgestiegen. Scrum hat auch seine Schwächen und Nachteile, zugegeben. Aber netto netto sind wir nun ca doppelt so schnell im entwickeln bei demselben Budget und bei massiv geringeren Projektrisiken. Und viel wichtiger: Es macht allen Beteiligten viel mehr Spass so zu arbeiten.

    Würd nie wieder zurück gehen.

    Und wer unter Scrum schlechte Resultate produziert, hätt das garantiert auch unter Wasserfall.
     
  14. Alluidh

    Alluidh Übersetzer Lizenzinhaber

    Oh, sie spielen mein Lied :)
     
  15. Tamara-Jasmin

    Tamara-Jasmin Aktives Mitglied Lizenzinhaber

    Alle die, die nicht aus der IT kommen, sich tiefgehend mit den Details beschäftigen und für die gewisse verschiedene Begriffe ein und das selbe sind, also auch solche für die Bilder Fotos sind.
    Das ist der Friseur mit seinem Forum, der Tierliebhaber mit seinem.Forum, jemand der sein Forum betreibt aufgrund seines Berufes und Tips gibt - ich glaube wir haben hier auch einen Hartz4ler-Forum usw.. denen ist das oft (bitte nicht als Grundsatz deuten) einfach Schnuppe.

    LG:
    Tammy
     
    otto gefällt das.
  16. otto

    otto Bekanntes Mitglied Lizenzinhaber

    @gfc
    Sehe ich anders - vielleicht bin ich aber auch einfach nur schon zu alt. Aber ich sehe keinen per se Vorteil für Scrum vs. Wasserfall. Beides hat seine Berechtigungen und da es hier im Context ja um Sprachpakete geht, wo im Vorfeld die Zielsetzung klar definiert werden kann, sehe ich ehrlich keinen Grund zwangsweise Scrum, also der agilen Projektentwicklung der klassischen den Vorzug zu geben. Das mag im Hobby- oder Semi professionellen Bereich alles gangbar sein, aber wenn ich meine Kunden mit sich ändernden Phrasen verwirre, dann mögen die das genau so wie erstmal 10 Updates einspielen zu müssen um den Fernseher ans laufen zu bekommen.
    Ja, Scrum bringt häufig schneller erste Ergebnisse und man kann leichter auf geänderte Kundenwünsche reagieren - aber bei Sprachpaketen sehe ich das echt nicht als oberste Prämisse an. Hier gibt es ein klare definiertes Ziel, das ist umzusetzen und am Ende ein fertiges Ergebnis abzuliefern, fertig.

    Für die, die im übrigen nicht wissen wovon die Heinis (mich eingeschlossen) hier gerade reden, hier eine prägnante Darstellung: https://www.online-projektmanagemen...-scrum-methode/scrum-versus-wasserfallmodell/
     
  17. gfc

    gfc Mitglied Lizenzinhaber

    Let‘s agree to disagree. Scrum muss immer Ergebnisse bringen, die Produktiv lauffähig sind. Alles andere ist Pfusch, egal welche Projektmethodologie.

    Aber grad für Übersetzungen gilt ja, dass man durchaus iterativ vorgehen kann. Zuerst Frontent ohne Emojis. Dann AdminCP. Dann Frontend offizielle Addons. Dann AdminCP offizielle Addons. Dann emojis. Etc etc.

    Vorteil ist, dass dss Ding früher am Markt ist. Und Leute wie ich, denen die Sprache im adminCP und der emojis egal ist, könnten früher live gehen. Leute, die warten wollen, können halt warten. Kein Nachteil hier.

    Und dass eine Übersetzung per se „fertig“ ist, hinterfrag ich mal. Es gibt immer wieder Sachen, die man optimieren knn, schleifen etc. Auch nochmals ein Argument pro agil.
     
    twollert gefällt das.
  18. otto

    otto Bekanntes Mitglied Lizenzinhaber

    "lauffähig" sind auch die Deepl/Google Sprachpakte. Definiere lauffähig für ein Sprachpaket. Schon da gehen die Ansichten weit auseinander und gerade auf das Sprachpaket bezogen möchte ich auf die Erfahrungen derer verweisen die das nun schon Jahrelang machen - Teilbereiche sind erst fertig, wenn das Gesamtpaket fertig ist, da man erst dann en Detail sehen kann ob alles halbwegs harmoniert. Du bringst schon wieder Add-ons mit ein, um die es doch gar nicht ging. Bliebe also die Trennung Frontend/Backend und diese ist, wie jeder weis der das schon mal selbst übersetzt hat, eben nicht klar definiert. Du kannst da keine sw-Grenze ziehen, denn die gibt es im konkreten Fall so (leider) nicht.


    Ja - das ist der Zeitgeist. Alles so früh wie möglich auf den Markt schmeißen, richtig gebrauchsfähig machen wir es dann beim Kunden über Updates. ;) Mag einigen oder sogar vielen gefallen - mir halt nicht, ich bin da altmodisch. :D
     
    mph und Alluidh gefällt das.
  19. Tealk

    Tealk Bekanntes Mitglied Lizenzinhaber

    Kommt nicht oft vor aber da bin ich in einigen Bereichen @otto's Meinung; gibt nicht viel wo das "vollenden beim Kunden" wirklich Sinn macht.
     
    Alluidh gefällt das.
  20. Kirby

    Kirby Bekanntes Mitglied Lizenzinhaber

    So, mit 1 Tag Verspätung ist Beta 3 verfügbar. Noch jemand Zweifel dass die Final vor Weihnachten kommt? ;)
     
    twollert, Tamara-Jasmin, McAtze und 2 anderen gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden