Was ist eigentlich los?

Dieses Thema im Forum "Feedback zu xenDACH" wurde erstellt von otto, 6. Apr. 2022.

  1. otto

    otto Bekanntes Mitglied Lizenzinhaber

    In dem Punkt bekommst du 100% Zustimmung von mir. ;-)

    Allein das zeigt - das du nicht verstanden hast worum es mir eingangs ging. Ich will eben kein neues Tapatalk (das war nett gedacht, aber ist eben doch zur Halbgarheit verurteilt) und was Google Suche und co. anbelangt - um explizit Foren zu finden, setzt diese eben gewisse Kenntnisse in deren Bedienung voraus. Und wie der Alltag zeigt, sind eben sehr viele nicht in der Lage gescheit zu suchen.
    Insgesamt gehen aber all diese deine Gedankengänge an meinem Anliegen vorbei bzw. viel zu weit - ergo, du hast tatsächlich nicht verstanden worum es mir geht. Ist ja nicht schlimm... :)


    Das mit dem Horizon kann und will ich nicht bewerten - aber ja - zwischen Discord und Google Suche gibt es gewiss genug Zwischenprodukte und nicht nur diese beiden genannten. Wäre ja auch wirklich schlimm wenn das Internet nur so schwarz/weiß wäre. :)

    Eben - kein Mensch hat was von "die Lösung für alles und jeden" gesagt. Wenn du für dich keine Interessenüberschneidung siehst, dann ist das doch OK, dann ist das Thema hier eben für dich irrelevant. Warum dann aber drauf herum hacken? Das ist am Ende des Tages dann auch kaum besser als die Kommentar-Spalten bei FB. Irgendwie... ;-) :)

    Warum "muss" ich das? Und vor allem warum im genannten Umfang? Wenn ich auf FB eine Gruppe habe, gebe ich die Kontrolle doch auch nicht an die Nutzer ab (sollte man zumindest nicht) und ebenso wenig in Foren. Was jedoch nicht bedeutet, dass man kein offenes Ohr für die Ideen oder Sorgen seiner Nutzer haben sollte. Aber eben nicht ungefiltert und ungezügelt, sondern moderiert und administriert.

    Ich frage mich - warum sollte ich meinen Nutzern direkt die Möglichkeit geben eigene Foren/Unterforen unkontrolliert zu betreiben? Wie hoch sind wohl die Chancen dass man das ohne erheblichen Mehraufwand unter Kontrolle hält und sinnlosen, einem Forum widerstrebenden Wildwuchs vermeidet? Im Grunde reicht es doch aus, was Foren bieten: Themen können von Nutzern erstellt werden, im besten Fall in der passenden Kategorie und wenn nicht verschiebt ein Moderator es eben, und Nutzer können bis Sankt Nimmerlein in Themen diskutieren.
    Ich sehe es als meine Aufgabe als Mod/Admin den Bedarf für neue Unterkategorien zu erfassen und ggf. moderativ/administrativ einzugreifen und eben neue Kategorien anzulegen oder auch diese wieder zu entfernen. Das mach ich seit bald 20 Jahren so.

    Auch hier - warum soll das ein Muss oder auch nur Ziel sein? Das kommt doch wieder auf die Community an - sicher mag es internationale Gruppen geben (gerade in der Game-Szene z.B.) aber nicht nur und wo bitte hast du aktuell 300 Sprachen? Facebook übersetzt nur so mittelprächtig, EN-DE und umgekehrt geht prima, aber bei vielen anderen Sprachen (und aufgrund der Rechtschreibfehler der Nutzer) sieht das deutlich bescheidener aus. Ich such als rein DE-Muttersprachler ja nicht unbedingt nach einem japanisch sprachigen Forum oder Gruppe. Das ist sicher ein nice to have aber ganz sicher kein must have gerade für spezialisiert Foren aber nicht nur.
     
  2. Tealk

    Tealk Bekanntes Mitglied Lizenzinhaber

    Vielleicht wird ein Schuh draus wenn du das aus Sicht von FB siehst, die geben die Kontrolle soweit ab das User Gruppen erstellen können.
     
  3. otto

    otto Bekanntes Mitglied Lizenzinhaber

    I weiß das doch - nur gehts mir doch nicht um eine FB-Kopie oder um mich gar mit FB zu messen und ich bin immer noch bei Themen-Foren und nicht bei Tante Erna's Allerlei-Laden. ;-)
     
  4. Zeilenschreiber

    Zeilenschreiber Bekanntes Mitglied Lizenzinhaber

    Du hast den Thread eröffnet. Wunderst Dich, warum das alles im Moment so ist. Die Antworten hier versuchen, mögliche Ursachen zu finden. Da sind doch gute Ansätze dabei, oder?
    Bei FB wird der User mit wenigen Klicks eine neue Gruppe innerhalb FB gründen, wenn ihm Deine nicht mehr gefällt/zusagt/was auch immer. Und was Dich betrifft, so "lässt" man Dir die vermeintliche Kontrolle über "Deine Gruppe". Wenn denen Deine Nase aber nicht mehr passt, bist Du die schneller los, als Du bis 2 zählen kannst.

    Wie gesagt, ich habe Deine Frage anders verstanden (Gründe/Ursachen, warum...?).
    Ich habe ernsthafte Zweifel, dass Du (oder andere Forenbetreiber) dem etwas entgegensetzen kannst. Einfach, weil Du letztlich auch nur ein Nutzer (der Forensoftware) bist. Es hat da relativ wenige Alternativen, oder? Klar, Du kannst Deine Wünsche stets bei den Entwicklern äußern (was Du bestimmt hier und da getan hast), ob jene das überhaupt und wann umsetzen, steht jedoch auf einem ganz andern Blatt.

    Wer weiß, vielleicht hat der ein oder andere schon das "Neue Twitter/FB/was auch immer" auf dem USB-Stick?
     
  5. otto

    otto Bekanntes Mitglied Lizenzinhaber

    Na nee - solange ich mich rechtlich nicht in graue oder schwarze begebe hab ich da eher keine Sorgen. Und Kontrolle war gemeint ggü. den Nutzern und nicht ggü. dem Betreiber Meta.

    Und genau das seh ich eben als eines der Grundprobleme an - dieses verharren in der vermeintlichen Hilflosigkeit. Ganz so hilflos sind wir aber nicht und klar hört ein Entwickler wie Xenforo nicht auf mich - aber vielleicht auf "uns" wenn "uns" eine genügend große Menge ist. Die bekommt man aber nur zusammen wenn mehr wie nur ne Hand voll mal den Hintern hoch bekommt bzw. sich aus ihrer Kuschelecke heraus bemüht.

    Nur um das noch mal klar zu stellen - ich persönlich könnte mich entspannt zurück lehnen. Meine Foren laufen wie sie sollen und das stabil seit teilweise fast 2 Jahrzehnten. Ich hatte nie die Ambition Mega-Foren zu betreiben, ich fand die Nische schon immer interessanter. Ich hab ausreichend Werbepartner (Direktmarketing statt Netzwerke) und bekomm meine Ausgaben so ziemlich gedeckelt.
    Ergo könnte ich mich entspannt zurück lehnen und zusehen wie die Dinge ihren Lauf nehmen.

    Ich sehe aber genügend im Grunde gute Foren (gute Inhalte) die aus verschiedenen Gründen den Bach runter gehen (oft weil der Eigentümer selbst kaum noch Interesse oder genug Wissen hat etwas zu ändern) und sich sehe vor allem aber drastisch weniger Neugründungen gerade abseits des Gaming oder Porno Bereichs (da scheint beides halbwegs Krisenfest zu sein ;-) ). Und das wiederum macht mir dann schon etwas Sorge, weil weniger Betreibe zuerst auch immer höhere Preise bedeuten und irgendwann möglicherweise auch das Ende.



    Dem Thema hier kann ich bisher nur entnehmen, das ein jeder sich schwer tut über den eigenen Tellerrand hinaus zu sehen, ein jeder sich in seinem Bereich irgendwie auch etwas einigelt. Und - das eine Verbesserung der aktuellen Situation bzw. des aktuellen Verlaufs in der Breite aus den verschiedensten Gründen keine Unterstützung findet, was schade ist, aber auch offenbar nicht zu ändern solange ein jeder nur seine Komfortzone im Blick behält. Versuch wars wert... :)
     
    Walter gefällt das.
  6. Tealk

    Tealk Bekanntes Mitglied Lizenzinhaber

    Du siehst noch neue Gaming Foren? Das wäre mir neu, die machen eig. alle zu und tummeln sich auf Discord.

    Vielleicht ist dieses klassische Forum auch einfach mittlerweile am ende? Das steht halt einfach alleine da, für jedes Forum braucht man einen eigenen Account etc. alles zeit und Stress für einen User welchen die sich immer weniger an tun wollen.
    Ich glaube das im Fediverse die Zukunft für die Nischen steckt. Wobei ich nicht denke das irgend ne Forensoftware sich am AP Protokoll orientieren wird um da beizutreten.
     
  7. Haddawas

    Haddawas Bekanntes Mitglied Lizenzinhaber

    was ich mit meinem Beitrag zum Ausdruck bringen wollte, meist suche ich ja kein Forum, warum also sollte ich(irgendwer) eine Verzeichnis/Suchmaschine für Foren nutzen?

    Die Leute suchen doch vermutlich entweder auf ihrer präferierten SozialMediaPlattform oder fragen Alexa/Siri, welche dann ne Suche anwirft

    Ich warte immernoch auf eine Aufklärung, ja kann mir im Grunde egal sein, aber außer rumzuschwafeln lese ich hier nichts von dir was Inhaltlich jetzt das Thema irgendwie vorwärts bringt

    Du hast ja hierzu meiner Meinung nach auch irgendwie keinen Aufhänger geliefert, außer das es was anderes geben müsste (die Idee mit der App die überall installiert ist und am besten ungefragt Foren zu jedem Anlass vorschlägt lassen wir mal als Plan B liegen)

    Ich lese das derzeit so
    Du: "Gebt mir ne HAMMER App"
    Foo&Bar: "Was soll drin sein"
    Du: "Na wenn ihr nicht wollt, dann Bocke ich eben"
    WTF???

    Zu ergründen wo das Problem liegt sollte man den ganzen Zauber doch erst mal analysieren, das festhalten am Gedanken "die Leute müssen was zum Forenfinden haben" ist IMO ein XY-Problem

    Um die "der User entscheidet über den Content" Idee mal weiterzuführen ist doch das Resultat eigentlich zwangsläufig das es mehr Allround "Foren" werden, weil die User ihre "vertraute" Gemeinde eben mit allem behelligen wird was gerade ansteht
    Gibt sicher Inhalt, aber wenn jetzt im Traktorforum alle Tipps zum Gartenteich abliefern ist das doch auch nicht mehr Sinn der Übung, womöglich kriegt man noch fundiertere Infos welcher Frontlader zum ausheben genutzt werden kann am eigenen Gerät oder ob man doch lieber einen Heckbagger verwendet
    Allroundforen haben sich schon nicht gehalten als Foren noch populär waren ^^


    Stell dir doch mal selber die Frage wie kommst du eigentlich in Foren (oder besser wie bist du bisher in Foren gekommen die du nutzt)



    Aber gut, wir können das auch gerne begraben da es mich eh nicht wirklich tangiert, mich hätte einfach die "Vision" interessiert
     
  8. otto

    otto Bekanntes Mitglied Lizenzinhaber

    Sorry, aber danke - nein danke. Auf dem Diskussions-Niveau verzichte ich freiwillig. ;-)

    ... du klemmst immer noch beim Suchmaschinen-Gedanken fest.

    Längst geschehen, aber gern noch mal:
    - Links in anderen Foren, Facebook, Youtube
    - Empfehlungen von Bekannten
    - Suchmaschinen
    ... aber, das mache ich, der ich seit BTX und Modem "online" bin und Interesse habe, das kann ich bei leibe nicht von meinen Nutzern behaupten, da sind genug dabei die mit ach und weh WhatsApp halbwegs benutzen können und schon am Bilderupload scheitern. Die sind des suchens dann halt tatsächlich auch nicht mächtig. Die gelangen in Foren dann überwiegend durch Empfehlungen und so Zeug wie WA wird halt genutzt, weils bekannte machen und weils schon aufm Telefon drauf ist.

    Zum Glück hab ich heut genug Sonne getankt um auf die Nummer nicht weiter einzusteigen... :)

    Das sehe ich ebenso. Daher sehe ich ich darin auch keinen Mehrwert und in Sachen SEO wäre es wohl auch nicht optimal gelinde gesagt.
     
  9. otto

    otto Bekanntes Mitglied Lizenzinhaber

    Was wir aber allein der DSGVO zu verdanken haben - bessere Lösungsansätze gibts ja zu hauf für single sign on.

    Denke ich nicht - zumindest nicht in jedem Themenbereich und oder jeder Altersgruppe. Selbst Berufe, die eigentlich ausgestorben sein sollten, halten sich mit unter hartneckig in der Nische. Und Nische muss nicht schlecht sein.

    Fediverse
    Jetzt mal die Sicht eines nicht Fediverse Begeisterten - allein wenn ich die Startseite (dein Link) öffne und sehe was sich da am Bildschirm zeigt, da kann ich dir garantieren, wären 98% meiner Nutzer schon satt und würden das Fenster einfach wieder schließen. In anderen Alters- oder Interessengruppen ist das sicher anders - in den von mir beackerten brauch ich mit sowas da aber keinem (ok, fast keinem) kommen.

    Habs eben noch mal versucht, empfinde es aber immer noch als noch verschachtelter als z.B. Facebook es auch schon ist. Bisher hab ich nichts gefunden, was mich im Fediverse halten könnte oder gar mich bewegen könnte dort etwas aufzubauen. Sorry.
     
    mph gefällt das.
  10. Tealk

    Tealk Bekanntes Mitglied Lizenzinhaber

    Wo siehst du denn Probleme bei SSO mit der DSGVO? Es werden Daten weitergegeben die du in Auftrag gibst = kein Problem mit der DSGVO; machste schön mit die Daten sind Pflicht und folgende Optional, die kann der User dann anwählen wenn er will und schon wird das nie ein Problem mit der DSGVO geben. Abgesehen davon hast du nicht vorhin schon mal über sign in with Facebook geredet? Das ist genau das gleiche Prinzip.

    Ist eine von x Seiten die von Usern erstellt worden sind um das Fediverse zu visualisieren. Hier wurde halt versucht die Software zu beschreiben und dir gleich zu helfen eine Instanz zu finden, finde die Seite eig. sehr gelungen; aber ja Geschmäcker sind halt verschieden.
    Daher gibt es auch andere mit ganz anderem Aufbau, man kann ja die wählen die einem am besten gefällt oder einfach selbst eine erstellen. Hab ja für RollenspielMonster auch eine eigene Übersicht gemacht was bei uns so wo ist.

    Bin mir nicht ganz sicher was du da begutachtet hast, das Fediverse besteht aus verschiedenster Software die miteinander kommunizieren kann. Vom Blog bis zu Terminplanung oder eben auch eine Diskussionsplattform, gibt sogar eine Software die Facebook recht ähnlich ist.
    Bin mehr der Text Mensch deswegen hab ich nur beschreibende Texte zum Fediverse, aber Mobilsicher hat das ganz schön zusammengefasst.


    Du hast halt den großen Vorteil du hast deine eigene Instanz, meist sind das Themengebiete oder Regionale Instanzen. Der User kann sich da wie bei den Foren aussuchen was zu ihm passt.
    Dazu kann er aber auch alle anderen Themenbereiche die ihm ebenfalls gefallen auch über diese Instanz verfolgen ohne das er groß eine App braucht oder irgend eine Suchmaschine bemühen muss. Genauso geht es andersherum, deine Inhalte kennen von anderen Instanzen ebenso gefunden werden was deine Userbasis ohne einen einzigen Finger für Werbung krumm zu machen erhöht.
     
    otto gefällt das.
  11. otto

    otto Bekanntes Mitglied Lizenzinhaber

    Ich gebe unumwunden zu, möglich das ich noch nicht den korrekten Einstieg ins Fediverse entdeckt habe. Hatte auch nur knapp 30 Minuten Zeit. Nur... wieviel Zeit nimmt sich der geneigte Nutzer, wenn dieser nicht IT affin ist? Aber ich geb dem Ganzen noch mal ne Chance, an nem Regentag, les ich mich noch mal was mehr ein.

    Angenommen ich such was über ein Thema X - wie komm ich ans Ziel? Sprich wie finde ich Inhalte zum Thema X am einfachsten?
     
    mph gefällt das.
  12. Tealk

    Tealk Bekanntes Mitglied Lizenzinhaber

    Das ist korrekt, da gibt es z.B. Start glaub das ist eine der einfachsten Seiten dies gibt xD Bin ich auch mit dran am arbeiten also falls du was siehst was doof ist sag bescheid ;)

    Ist nicht ganz einfach zu beantworten, kommt drauf an von welcher Software wir ausgehen.
    Bei den meisten geht das über Hashtags. Die kannst du dir in der Weboberfläche oder App anheften und siehst dann alle Beiträge die damit versehen sind.
    Mastodon hat z.B. eine Volltextsuche wenn Elasticsearch installiert ist.
    Der größte teil geht meist davon aus das du eine Instanz hast die sich dem Themengebiet das dich interessiert widmet, wie z.B. bei mir Rollenspiel. Dann siehst du in der lokalen Timeline oft auch verlinkungen zu Usern die ähnliches interessiert aber aus gründen auf anderen Instanzen sitzen denen du dann folgen kannst.

    Was auch ganz schön ist, du kannst über eine App nicht nur eine Software nutzen sondern viele sind Kreuz-kompatibel. Damit hättest du auch wieder einen punkt mit eine app für alles ;)
     
  13. otto

    otto Bekanntes Mitglied Lizenzinhaber

    Ok...

    zu deiner Seite:
    • erstmal prima, weil übersichtlich
    • prima, warum weshalb usw.
    • aber um dann einen Eindruck zu gewinnen, also was mich an Inhalten erwartet wie es aussehen kann usw. da fehlen mir wieder die Infos.
    Ich meine, bevor sich jemand einen Account anlegt, will er (ich) sicher wissen wofür - ja Fediverse usw. ... aber als Unbefleckter steh ich dennoch davor und weiß erstmal gar nicht ob sich die Anmeldung für mich konkret lohnt, also was an Inhalten mich erwartet oder wie das Frontend aussieht (aussehen kann).
    Denke da wären Beispiel-Screenshots gepaart mit einem kleinen Leitfaden a la erste Schritte schön, und zwar bevor ich die Hürde nehme nen Account anzulegen, da ich zwar jetzt weiß warum es das Fediverse gibt, aber ich weiß immer noch nicht ob ich mich da anmelden will, weil ich eine Chance sehe zu finden wonach ich suche.

    Das war jetzt mal aus Sicht eines bald 50igers, dem das Fediverse komplett fremd ist und der aber gut mit Facebook und co bisher klar kommt.

    Einfach mal beschrieben, was mir beim Besuch und lesen durch den Kopf ging. :)
     
  14. Tealk

    Tealk Bekanntes Mitglied Lizenzinhaber

    Kommt doch auf der Seite vor: Mastodon Oberfläche Oder fehlt dir da dann noch was?
    Weitere Schritte zu beschrieben ist eher schwer da das sehr davon abhängt was derjenige will.
     
  15. UltimateWarrior

    UltimateWarrior Mitglied Lizenzinhaber

    Ich werde weiter an Foren festhalten bis bei mir die Lichter ausgehen :)..
    Foren begleiten mich seit unzähligen Jahren und ich liebe es in ihnen zu stöbern. Wahrscheinlich gehöre ich zu einer aussterbenden Art, aber solange ich dabei happy bin ist für mich alles in Butter.
    Mit meinem eigenen Forum komme ich was die Beteiligung betrifft auch gut zurecht. Es ist ein kleiner Kreis zufriedener User, die in diesem Punkt wie ich denken. Ob ich die Kosten decken kann oder nicht, spielt für mich keine Rolle. Es macht mir Spaß und das ist eben der Punkt.

    Mein einziger "Kampf" ist noch das warm werden mit XF. Dazu eröffne ich aber später noch einen extra Thread mit einer Frage.
     
    Walter, mph und otto gefällt das.
  16. Tealk

    Tealk Bekanntes Mitglied Lizenzinhaber

    Geht mir genauso, die Funktionalität finde ich klasse; glaube halt nur das das "auf sich allein gestellt sein" einfach ein wenig veraltet ist.

    Oh je wenn es danach ginge hätte ich schon lange zu machen müssen xD Wäre sicher schon ein kleines oder großes neues Auto drin
     
    UltimateWarrior gefällt das.
  17. otto

    otto Bekanntes Mitglied Lizenzinhaber

    Über Geld redet man nicht - entweder hat man es oder eben nicht. Ist doch egal. ;-)

    In wie fern? Ich meine es gibt um jedes Forensoftware eine Community, die vom XF ist sogar recht gut. Ebenso zu fast jedem Webspace-Anbieter oder Server oder Betriebssystem oder, oder, oder... allein ist man eigentlich nicht.
    Wenn allein sein aber bedeutet, dass man selbst etwas auf die Beine stellt - dann ist das am Ende wie mit der Selbständigkeit. Die einen sind dafür gemacht, die anderen eher nicht. Und so gibts eben Macher und Nutzer, Forenbetreiber und Forenbenutzer. Und um letztere muss man sich heute mehr denn je kümmen um sie auf dem rechten Pfad zu halten bzw. im eigenen Forum. ;-)
     
  18. Tealk

    Tealk Bekanntes Mitglied Lizenzinhaber

    Nich so allein, sondern das Forum kann halt mit nichts anderem Interagieren.
     
  19. otto

    otto Bekanntes Mitglied Lizenzinhaber

    Ach so... ja ok, das ist halt tatsächlich ein echter Kritikpunkt.
     
  20. Tealk

    Tealk Bekanntes Mitglied Lizenzinhaber

    Selbst diese SSO mit Google und FB haben ja kaum was gebracht, jedenfalls bei mir damals in einem Gaming Forum. Und das ist ja auch nur one way
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden