XF2.1 Rechtssichere Cookie Opt-In-Lösung

twollert

Bekanntes Mitglied
Lizenzinhaber
Registriert
12. Dez. 2010
Beiträge
65
Punkte
83
XF Version
  1. 2.2.10 PL1
XF Instanz
Hosting
Provider/Hoster
Hetzner
Ich bin auf der Suche nach einem XenForo-Plugin, welches eine rechtssichere Cookie Opt-In-Lösung bietet. Es sollte mit seinen Funktionen die Vorgaben der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sowie die der noch bevorstehenden e-Privacy-Verordnung erfüllen. Dabei muss zwischen First- und Third-Party-Cookies unterschieden werden:
  • Essenziell: Cookies, die die grundlegenden Funktionen von XenForo ermöglichen
  • Statistiken: z. B. Google Analytics, Matomo, Google Tag Manager
  • Marketing: z. B. Facebook Pixel, Google AdSense
Die beiden letztgenannten Kategorien brauchen nicht akzeptiert werden, um XenForo und seine Funktionen vollständig nutzen zu können.

Leider haben die XenForo-Entwickler das als "Not planned" eingestuft: Not planned - XenForo might not be compliant with EU law
 
Weil die auf ihrer Insel im Tiefschlaf sind... hätte da auch Interesse dran.
 
Ist aber auch schwer das allgemeingültig rechtssicher zu machen.
 
Wieso? Für Wordpress gibt es ein solches Plugin z.B. auch (Borlabs Cookie).
 
Woher will xenforo wissen was deine add-ons machen? Oder du selber in den Templates rumbastelst?
 
Darum gehts mir gar nicht, aber ab dem moment wo ein add-on installiert wird oder ein Template bearbeitet, ist die opt in Lösung für cookies hinfällig.
 
Wie wird das denn bei Borlabs Cookie für WordPress gelöst? Dort kann man ja auch beliebig viele Plugins damit nutzen.
 
kann dir zu Wordpress nichts sagen, mag das CMS nicht.
Wenn das so ist gibt es ne API und Entwickler anderer Add-ons bauen diese ein.
Bei XF bezweifle ich dass das gehen wird, viele halten sich nicht mal an die Add-on Richtlinien.
 
Bei XF bezweifle ich dass das gehen wird, viele halten sich nicht mal an die Add-on Richtlinien.
Was aber n klarer FAIL seitens Xenforo Leitung ist. Mit 2.x hätte man die Chancen nutzen können. Aber ich finde mit 2.x hat man viele Chancen links liegen gelassen zu gunsten modernerem Codes (sicher auch wichtig, aber am Ende nur für uns Nerds)...
 
(sicher auch wichtig, aber am Ende nur für uns Nerds)...
Nicht unbedingt, ich erinnere dich mal an Datenbanken die nicht korrekt bezeichnet sind und nicht gelöscht werden bei der Deinstallation. Tolles Konfliktpotential.
 
Die gehen nach Usern? Dachte eher nach Diensten die eingebettet sind.
 
CookieBot, was einigermaßen ansprechend aussieht, geht nach Anzahl der Unterseiten (ab 5.000 = EUR 37,00 pro Domain und Monat).
 
Nicht unbedingt, ich erinnere dich mal an Datenbanken die nicht korrekt bezeichnet sind und nicht gelöscht werden bei der Deinstallation. Tolles Konfliktpotential.
Das hatte nichts mit dem alten Code bzw. dessen Güte zu tun, sondern mit dem Design und den Rahmenbedingungen die Xenforo formuliert hatte bez. Addons.
 
Davon habe ich doch geredet. Das es kaum Richtlinien gibt und die die es gibt auch nicht geprüft werden.
 
Davon habe ich doch geredet. Das es kaum Richtlinien gibt und die die es gibt auch nicht geprüft werden.
Wer sollte da was Prüfen? Da haben die doch bei XenForo nichts davon, die bieten ja mehr oder weniger nur ein Plugin Verzeichnis an.
Andererseits motzen auch Leute bei Woltlab, die ja gewisse Dinge prüfen/testen, genau über diese Prüfung.
 
Zurück
Oben