XF2.1 Geteilte IP-Adressen

Dieses Thema im Forum "Informationen, Tipps und Tricks" wurde erstellt von darkeye, 6. Juni 2020.

  1. darkeye

    darkeye Mitglied Lizenzinhaber

    Wenn ich bei einem bestimmten User auf das Profil klicke und dann auf "Geteilte IP-Adresse" klicke, dann erscheinen in einem neuen PopUp vier verschiedene IP-Adressen. Ganz oben befindet sich der Nick eines gesperrten Users.

    Wie hoch ist wohl die Wahrscheinlichkeit, dass es sich dabei um die selbe Person handelt?
     
  2. ehd

    ehd Aktives Mitglied Lizenzinhaber

    Hallo,

    kommt ganz auf die IP an.

    - Gateway einer Firma
    - Proxyserver
    - Mobilfunk-IP (hier werden oft wenige externe bei manchen Providern vergeben)
    - Festnetz-IP

    usw.

    Die Wahrscheinlichkeit sinkt bei dieser Auflistung.

    Wenn Du auf so etwas Wert legst, gibt es Add-ons, die Dir helfen können.
     
    darkeye gefällt das.
  3. darkeye

    darkeye Mitglied Lizenzinhaber

    Danke schon mal. Aber die Wahrscheinlichkeit ist doch extrem hoch oder nicht? Bei über 99% vielleicht?

    ...welche da wären?
     
  4. ehd

    ehd Aktives Mitglied Lizenzinhaber

  5. darkeye

    darkeye Mitglied Lizenzinhaber

    Danke für die Links.

    Ich habe den Button "Geteilte IP-Adressen" in meinem Forum heute ausgiebig getestet. Nur bei dem einen User habe ich ein positives Ergebnis. Die E-Mail Adressen der beiden Registrierungen haben das selbe Muster. Ist jetzt für mich eindeutig, dass es sich um den selben User handelt aber auch, dass die Funktion "Geteilte IP-Adressen" sehr gut funzt! Mods braucht man nicht unbedingt.
     
  6. nocte

    nocte Aktives Mitglied Lizenzinhaber

    Wichtig ist der Zeitpunkt der Übereinstimmung. Am besten die Liste der IP-Adressen im AdminCP für beide User ansehen und schauen ob es mehrere zeitnahe Übereinstimmungen gibt. Dann wäre die Sache ziemlich eindeutig.
     
    darkeye gefällt das.
  7. darkeye

    darkeye Mitglied Lizenzinhaber

    So sieht's aus.
    Was mich jedoch stört, dass gesperrte User sich einloggen können und andere User seinen Online-Status sehen. Bei mir gibt's einen Psycho, den hab ich vor einer Woche gesperrt und er loggt sich täglich mehrfach ein.
     
  8. nocte

    nocte Aktives Mitglied Lizenzinhaber

    auf unsichtbar stellen (Privatsphäre Einstellungen)? :smuggrin:
     
    V0RT3X gefällt das.
  9. darkeye

    darkeye Mitglied Lizenzinhaber

    Nee, zu aufwendig, wenn man sowas 5 Mal die Woche machen muss ;)
     
  10. darkeye

    darkeye Mitglied Lizenzinhaber

    Ich habe die letzten Tage die "Geteilte IP-Adressen" Funktion ausgiebig getestet. Die Treffer-Wahrscheinlichkeit liegt mMn bei über 99%. Top!
     
  11. otto

    otto Bekanntes Mitglied Lizenzinhaber

    Kommt auf die IP an. Wenns z.B. ne Telekom IP ist, eher nicht. 99% trefferquote würde ich da nicht ansetzen, eher so 51-95% je nach IP.

    Und zum erkennen von Doppel Accounts gibts echt bessere Methoden als nur die IP.

    Ich seh das auch so: wenn sich der Delinquent mit dem neuen Account unauffällig verhält... so what. :)
     
  12. Tealk

    Tealk Bekanntes Mitglied Lizenzinhaber

    Ja aber keine endgültige, wenn man es drauf anlegt hat man keine Chance das zu erkennen, jedenfalls Technisch.
     
  13. V0RT3X

    V0RT3X Bekanntes Mitglied Lizenzinhaber

    Das von Infinity Ward scheint ganz gut zu funktionieren :D
     
  14. otto

    otto Bekanntes Mitglied Lizenzinhaber

    Die allermeisten sind nicht wissend genug, das auszutricksen. Und der Rest, verhält sich künftig unauffällig oder fällt dermaßen auf, das man ihn direkt wieder raus werfen kann.

    Ergo - es funktioniert. Und die typischen Alter Ego Addons erheblich besser als der reine Verdacht über IPs.

    Gerade bei Cookies sorgt bei den meisten die eigene Bequemlichkeit dafür das dies gut funktioniert.
     
  15. Tealk

    Tealk Bekanntes Mitglied Lizenzinhaber

    Wo wieder die DSGVO zuschlägt, das sind nicht System relevante Cookies und benötigen eine Zustimmung.
     
  16. otto

    otto Bekanntes Mitglied Lizenzinhaber

    Ja, richtig - und?

    Und die Frage ob diese relevant für das betreffende Forum sind bzw. relevant generell, wurde bisher auch noch nicht offiziell geklärt. Relevanz ist ein dehnbarer Begriff.

    Aber selbst wenn nicht, glaubst du ernsthaft, irgendeiner liest sich noch die ganzen Cookie-Meldungen durch? Die werden von den allermeisten als lästig empfunden und "weggeklickt". Von daher ist das kein Problem und man muss auch keines daraus herauf konstruieren. ;) :)
     
    V0RT3X gefällt das.
  17. Tealk

    Tealk Bekanntes Mitglied Lizenzinhaber

    Auch wenn es weg geklickt wird oder als lästig empfunden; du bist der Webseiten Betreiber und in der Haftung.
    Aber mir soll es egal sein.
     
  18. otto

    otto Bekanntes Mitglied Lizenzinhaber

    Du meine Güte... worum ging es hier noch mal? Ging es um meine Seiten oder um Möglichkeiten DAs zu finden?

    Man, man, man ... mit dir ist's manchmal wirklich müßig. :shifty:
     
    McAtze und V0RT3X gefällt das.
  19. Tealk

    Tealk Bekanntes Mitglied Lizenzinhaber

    Ich möchte nur das der TE weiß das dies ein Problem ist, da er solche Cookies nicht einfach setzen darf. Da es nicht für die Funktion relevant ist, Relevanz = Funktioniert das Forum ohne? Eindeutig Ja.
     
  20. otto

    otto Bekanntes Mitglied Lizenzinhaber

    Funktioniert denn ein Forum wenn es von Spam überflutet wird - sprich ist es nutzbar?
    Spam und Betrugschutz ist elementarer Bestandteil bei einigen Foren. Gehört das dann zur nötigen Funktion oder nicht?
    Wenn nein, was genau sind denn dann die relevanten Funktionen eines Forums?
    Und da darauf von dir ja ganz sicher eine Antwort kommt, dann bitte auch gleich, eine Quelle wo diese belastbar untermauert wird. Ich lern durchaus gern noch dazu. Wirklich.

    Relevanz ist mAn. aber hier Auslegungssache, da bis heute im Bereich Cookie und Foren noch nicht zweifelsfrei (Urteile, Gesetzestexte) klar eindeutig definiert.

    Weiterhin kann er durchaus den DA Cookie setzen lassen, wenn er diesen als Opt-In aufführt. Und worauf ich hinaus wollte ist, das dann mind. 90% der Nutzer diesen akzeptieren werden (in meinen Genres wohl eher 99%) weil es kaum einen ernsthaft interessiert, weil sich kaum einer mehr die Texte dazu durchliest. Und damit ist die DA Erkennung durchaus legitim nutzbar.

    Eine Abstrafung auf Grund der IPs, ist ja wohl nicht minder gegen die DSGVO, da die volle IP ja funktionell auch nicht notwendig sein sollte und somit nicht ohne extra Einwilligung (Opt-In) in voller Länge gespeichert werden dürfte.
    Auch daher denke ich, das der Weg über den Cookie der unterm Strich sicherere wäre, neben den bereits genannten Gründen.


    Und nun Rohr frei zum zerreden. :)
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden