XF2.2 Artefakte in Rändern von XFMG Album-Vorschaubildern

mph

Bekanntes Mitglied
Lizenzinhaber
Registriert
10. Jan. 2017
Beiträge
1.041
Punkte
223
XF Version
  1. 2.2.10 PL1
XF Instanz
Hosting
Provider/Hoster
1&1 Ionos
Um Dir am besten Helfen zu können, solltest du ein paar Grundlegende Informationen bereithalten.

Xenforo Version: 2.2.2
(Neuinstallation oder Upgrade von XF1)
Installierte AddOns inkl. Version: XFMG 2.2.1, XFRM 2.2.1
PHP Version: 7.4.13
MySQL Version:

Fehlermeldung:
Code:
Hier Fehlermeldung eintragen
Letzten Änderungen:
Schritte zur Reproduktion:

Link zum Forum:
------------------------------------------------
Erläuterung des Fehlers:

Die Album-Vorschaubilder haben Artefakte in den Rändern:

upload_2020-12-2_0-26-15.png

Weiß jemand zufällig, welches Template für die Erzeugung dieser Bilder zuständig ist? Vielleicht lässt sich dort ein Workaround implementieren bis das Problem behoben ist.
 
Nach einer Unterhaltung mit Chris D habe ich bei meinem Managed Server die PHP-Version geändert, damit eine andere Version der GD Library verwendet wird. Das Problem scheint im Zusammenhang mit der GD Library 2.2.5 öfters vorzukommen.
 
Chris D konnte das Problem reproduzieren. Es hängt definitiv mit der GD Library 2.2.5 oder spätere Versionen zusammen. In der 2.3.0 tritt es auch auf. Die Funktion der GD Library, die die Vorschaubilder zusammensetzt, produziert die Artefakte. Entsprechende Beiträge gibt es bei Github. Momentaner Workaround für die XFMG ist die Nutzung einer älteren GD Library oder anstelle der GD ImageMagic nutzen. Ob es eine Änderung der XFMG gibt, ist momentan noch offen. Die Workarounds mit Nutzung anderer Funktionen der GD Library führen leider zu qualitativen Einbußen bei den Vorschaubildern.
 
Mit der gd lib 2.3.3 soll es laut ChrisD behoben sein. Ende September gab es eine neue Version der gd lib und auch in PHP 8 und 7.4 wurde die gd lib angepasst.

Leider setzt Ionos auf den Managed Servern auch bei den neusten Versionen von PHP 8 und 7.4 immer noch die gd lib 2.2.5 ein, genau die Version, ab der die Probleme auftreten. Ich habe mal den Support darauf angesetzt. Entweder werden demnächst alle Managed Server mit einer neuen gd lib ausgestattet oder es passiert nichts. Angeblich müssten das höhere Ebenen entscheiden. Ich bin mal gespannt, ob das dieses Jahr noch etwas wird.

Als ich vor einem Jahr nachgefragt hatte, wann es endlich neuere MySQL-Versionen gibt, wurde ich vertröstet. Mittlerweile gibt es MariaDB 10, aber nur auf extra DB-Servern. Lokal gibt es immer noch nichts aktuelleres als bisher. Man plant momentan nächstes Jahr Q1. Schnell ist anders.
 
Ich würde wenn möglich ImageMagick einsetzen, ist meist qualitativ deutlich besser als GD.
 
Das ist zwar drauf, es fehlt aber die PECL-Erweiterung dazu. Daher kann ich auch nicht auf Imagick umstellen. Und die PECL-Erweiterung kann man mir höchstens auf Anfrage installieren, wenn überhaupt. Die machen viele Dinge entweder nur für alle Managed Server oder halt nirgendwo. Was die gd lib betrifft, hat man das nun weitergegeben, da das höhere zuständige Ebenen laut Support entscheiden müssen. Vielleicht mache ich später das nächste Fass auf. Aber erst warte ich mal ab, was mit der gd lib entschieden wird. Es gibt auch noch die Möglichkeit eines Anbieterwechsels oder auf einen Root-Server. Aber ich weiß noch nicht, ob ich mich wirklich immer um alles selbst kümmern möchte.
 
Das Thema wird noch lustig. Ich habe dem Ionos Support vor mehr als einem Monat mitgeteilt, dass eine andere Version der gd lib das Problem löst. Die in PHP 8 und 7.4 im Bundle enthaltene gd lib ist auch gepatcht. Eine Lösung kann man mir nach mehrmals Nachfragen immer noch nicht anbieten. Imagick bieten sie zwar an und man kann es erstaunlicherweise sogar selbst updaten, aber ohne die PECL-Erweiterung. Die darf man natürlich nicht selbst nachinstallieren.

Als temporäre Lösung verwende ich momentan PHP 7.3. Dort ist eine andere Version der gd lib enthalten, mit der die Artefakte nicht auftreten. Dort läuft natürlich der reguläre Support aus. Man hat mich nun freundlich darauf hingewiesen, dass die Nutzung von PHP 7.3 in wenigen Wochen kostenpflichtig wird und ich doch auf PHP 7.4 oder 8.0 umstellen solle.

Ich überlege noch, wie man „Ihr habt doch nicht alle Tassen im Schrank“ freundlich schreiben kann. Ich kann zwischen unnützen Zusatzkosten oder hoffen auf eine rechtzeitige, sinnvolle Lösung oder umstellen und mit der hässlichen Darstellung leben, Tarifwechsel auf teueren Rootserver oder umziehen zu anderem Provider entscheiden. Bei den üblichen Verdächtigen habe ich gestern mal geschaut aber nichts gefunden, weil fast alles deutlich teurer ist oder genaueres Ausloten betrifft, welche Features genau angeboten werden.
 
Genau solcher Shit war es der mich schon vor nunmehr bald Jahrzehnten zum eigenen dedicated root server trieb. Mehr Verantwortung, aber eben auch mehr Freiheiten.
 
Das Thema wird noch lustig. Ich habe dem Ionos Support vor mehr als einem Monat mitgeteilt, dass eine andere Version der gd lib das Problem löst. Die in PHP 8 und 7.4 im Bundle enthaltene gd lib ist auch gepatcht. Eine Lösung kann man mir nach mehrmals Nachfragen immer noch nicht anbieten. Imagick bieten sie zwar an und man kann es erstaunlicherweise sogar selbst updaten, aber ohne die PECL-Erweiterung. Die darf man natürlich nicht selbst nachinstallieren.

Warum optimierst du dein Forum nicht etwas (schon allein der FontAwsomeManager von Kirby könnte da etwas bringen).
Dann bei Adsense anmelden und für Gäste dezent Werbung einblenden. Das reduziert deine Kosten merklich und du könntest auf bessere managed Tarife wechseln. Potenzial hätte deine Seite...
 
Wenn man Adsense DSGVO-konform einbinden könnte ohne wieder eine Einwilligungsseite zu brauchen, würde ich das ja durchaus tun. Bisher ist mir dazu aber noch keine überzeugende Lösung über den Weg gelaufen.
 
Wenn man Adsense DSGVO-konform einbinden könnte ohne wieder eine Einwilligungsseite zu brauchen

Nun ja, eine Consent-Lösung brauchst Du eh es sei denn Du
  • Nutzt kein CAPTCHA
  • Nutzt keine Analytics-Lösung (Google Analytics, etc. - Matomo o.ä. ließe sich ggf. ohne Zustimmung betreiben, aber dann relativ ungenau)
  • Erlaubst keine Einbindung externer Bilder ohne Proxy (mit Proxy verletzt Du dann aber ggf. das Urheberrecht)
  • Erlaubst keine Nutzung von Giphy
  • Erlaubst keine Einbindung externer Medien (YouTube Videos, Tweets, etc.)
  • Nutzt nur native Emojis (oder hostest die Grafiken selbst)
  • Hast XenForo gepatched oder ein Add-on im Einsatz um Nicht-Essenzielle XenForo Cookies (wie z.B. xf_from_search, xf_user, etc.) zu blockieren
  • Hast XenForo gepatched, ein Add-on im Einsatz welches die Weitergabe der IP-Adresse oder des Ortes an externe Dienstleister blockiert oder stellst anderweitig sicher dass die IP Information URL und Location Information URL niemals aufgerufen werden
  • Nutzt alles weiteren von mir vergessenen problematischen Funktionen nicht
Stand Jetzt ist deine Website somit IMHO & IANAL nicht DSGVO-konform - wenn ich z.B. Wursten & Co aufrufe wird auf YouTube Cookies zugegriffen (vmtl. findet da sogar eine Datenübertragung personenbezogener Daten - mindestens meiner IP-Adresse - in die USA statt: OMG!) ohne dass ich dem zugestimmt hätte.
 
Captcha: da nutze ich Frage-Antwort-Captchas
Kein Analytics
Kein Giphy
Externe Bilder werden über den Bilder-Proxy geliefert. Bei den meisten Bildern ist das kein Problem, da sie von den Usern kommen.
YouTube Videos sind natürlich so eine Sache. Muss ich mir wohl nochmal anschauen.
Die Cookies von XF habe ich bisher als technisch notwendig angesehen, aber das könnte man tatsächlich anders sehen. Dafür habe ich bisher noch keine Lösung parat.

Was IPs betrifft habe ich schon unterschiedliche Einschätzungen gelesen. Die einen meinen, das sind immer personenbezogene Daten. Die anderen meinen, das wäre nicht so, denn man könnte nur einen Anschluss daraus ermitteln, aber noch lange nicht, wer tatsächlich den Rechner bedient haben könnte. Und das auch nur mit Hilfe von Ermittlungsbehörden und dem Provider. Bei dieser Meinung wird das so ähnlich gesehen wie ein Autonummernschild.
 
Zurück
Oben